Ärzte Zeitung, 25.09.2014

Frankreich

Wer im Auto mit Kindern raucht, soll bestraft werden

PARIS . Mit einem neuen Anti-Tabak-Gesetz will Frankreich den Kampf gegen das Rauchen verschärfen. Das am Donnerstag vorgestellte Projekt sieht unter anderem vor, Rauchen in Autos mit Kindern und auf Spielplätzen unter Strafe zu stellen.

Zudem sollen Tabakkonzerne zur Einführung neutraler Einheitspackungen gezwungen werden. Eine ähnliche Regelung gibt es bisher nur in Australien. Irland und Großbritannien haben sie in Planung.Auf Einschränkungen müssen sich zudem Raucher von E-Zigaretten einstellen.

Das französische Gesetzesprojekt sieht vor, die Nutzung der elektronischen Verdampfer beispielsweise an Schulen und in öffentlichen Verkehrsmitteln zu verbieten. (dpa)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Mehr Metastasen

Immer mehr Männer mit Prostatakrebs in den USA haben schon bei der Diagnose Metastasen. Ihr Anteil hat sich fast verdoppelt. Auch die Inzidenz solcher Tumoren nimmt zu. mehr »

Deutsches Defizit

Diabetes-Prävention, Strategien gegen Polypharmazie, digitale Versorgungsangebote: Neue Initiativen gibt es zuhauf. Doch Patienten müssen davon wissen. Genauo daran hapert es aber. mehr »

"Einfache Ersttherapie ist für fast alle Patienten möglich"

Die antiretrovirale Therapie ist bei neu diagnostizierter HIV-Infektion stets angezeigt, und zwar unabhängig vom Stadium der Infektion oder der Helferzellzahl. mehr »