Ärzte Zeitung, 25.09.2014

Frankreich

Wer im Auto mit Kindern raucht, soll bestraft werden

PARIS . Mit einem neuen Anti-Tabak-Gesetz will Frankreich den Kampf gegen das Rauchen verschärfen. Das am Donnerstag vorgestellte Projekt sieht unter anderem vor, Rauchen in Autos mit Kindern und auf Spielplätzen unter Strafe zu stellen.

Zudem sollen Tabakkonzerne zur Einführung neutraler Einheitspackungen gezwungen werden. Eine ähnliche Regelung gibt es bisher nur in Australien. Irland und Großbritannien haben sie in Planung.Auf Einschränkungen müssen sich zudem Raucher von E-Zigaretten einstellen.

Das französische Gesetzesprojekt sieht vor, die Nutzung der elektronischen Verdampfer beispielsweise an Schulen und in öffentlichen Verkehrsmitteln zu verbieten. (dpa)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »