Ärzte Zeitung, 14.01.2015

Gesundheitsversorgung

Saarland und Lothringen kooperieren

BERLIN/SAARBRÜCKEN. Das Saarland setzt auf einen weiteren Ausbau der grenzüberschreitenden medizinischen Versorgung mit Lothringen.

Bei einem Treffen mit Vertretern der französischen Botschaft in Berlin hat Saarlands Sozial- und Gesundheitsministerin Monika Bachmann (CDU) auf die besondere Bedeutung dieser Kooperation hingewiesen.

Bei dem einstündigen Gespräch wurden allgemeine Themen aus den Bereichen der Sozial- und Gesundheitspolitik mit Fokus auf die Frankreichstrategie des Saarlandes diskutiert.

"Es ist wichtig, dass wir die gemeinsame Arbeit in den Bereichen der Sozial- und Gesundheitspolitik weiter ausbauen und Projekte entwickeln, die den Menschen diesseits und jenseits der Grenze zu Gute kommen", sagte Bachmann. (eb)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zahl der Behandlungsfehler stagniert

Die neue Statistik der Bundesärztekammer liegt vor. Sie zeigt, wo die meisten Behandlungsfehler passierten und wie die Schlichterstelle meistens entschied. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »