Ärzte Zeitung online, 10.02.2015

Krankenhaus in Bangladesch

Zehn Kinder innerhalb von 24 Stunden gestorben

DHAKA. Innerhalb von nur 24 Stunden sind zehn Kinder in einem staatlichen Krankenhaus in Bangladesch gestorben.

Eine Untersuchung wegen mutmaßlicher Fahrlässigkeit sei eingeleitet worden, sagte Gesundheitsstaatsminister Zahid Malik am Dienstag.

Das M.A.G. Osmani Medical College Hospital in der nordöstlichen Stadt Sylhet beherbergt derzeit mehr als dreimal so viele Patienten wie vorgesehen.

Sein Krankenhaus habe zu wenig Ärzte und Krankenpfleger, sagte Hospitalchef Abdus Sabur Mia.

Doch treffe die Mitarbeiter keine Schuld am Tod der Kinder. An jenem Tag starben auch 22 erwachsene Patienten an verschiedenen Krankheiten; normalerweise sind es 8. (dpa)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Gröhes Sonnenschein-Politik

Bei der Eröffnung des Ärztetags weiß sich der Gesundheitsminister bei Partnern. Kritik hat Gröhe nur für den Koalitionspartner übrig und freut sich auf ein Wiedersehen beim Ärztetag 2018. mehr »

Berichte, Videos und Tweets rund um den Deutschen Ärztetag

Begleiten Sie den 120. Deutschen Ärztetag in Freiburg mit uns online. Die "Ärzte Zeitung" berichtet vom 23.-26.5. live und aktuell über alle wichtigen Ereignisse und Debatten. mehr »

"Turbolader einer Zwei-Klassen-Medizin"

Die Einheitsversicherung als Garant für Gerechtigkeit im Versorgungssystem? Aus Sicht von BÄK-Präsident Professor Frank Ulrich Montgomery eine fatale Fehleinschätzung. Die "Ärzte Zeitung" dokumentiert Auszüge aus seiner Ärztetags-Eröffnungsrede. mehr »