Ärzte Zeitung, 17.05.2016

Ärzte ohne Grenzen

EU-Pakt bedroht Asylrecht

GENF. Die Hilfsorganisation Ärzte ohne Grenzen (Médecins Sans Frontières, MSF) hat in einem offenen Brief an die Staats- und Regierungschefs der EU appelliert, vom Flüchtlingspakt mit der Türkei Abstand zu nehmen.

 "Das EU-Türkei-Abkommen bedroht das Recht aller Menschen, Asyl zu beantragen", heißt es in einem Schreiben der MSF-Präsidentin Joanne Liu.

 Das Abkommen sende das beunruhigende Signal, dass Länder sich aus ihrer Verantwortung für Schutzsuchende freikaufen könnten. Werde dies von weiteren Staaten übernommen, beschädige dies den Grundsatz, nach dem Menschen vor Krieg fliehen dürfen. MSF befürchtet daher, dass in Zukunft mehr Menschen in Krisengebieten festsitzen könnten. (dpa)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

ALS ist mit Demenz eng verwandt

Stephen Hawking ist wohl der berühmteste Patient, der an Amyotropher Lateralsklerose leidet.Forscher haben nun herausgefunden, dass ALS und temporale Demenz eng verwandte Krankheitsbilder sind. Das könnte Einfluss auf das Diagnoseverfahren haben. mehr »

Innovationsfonds startet in die Versorgungsrealität

Der Innovationsfonds ist offiziell in die Umsetzungsphase gestartet. Die 300 Millionen Euro für das Jahr 2016 teilen sich 91 Versorgungs- und Forschungsprojekte. mehr »

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »