Montag, 28. Juli 2014

91. Europawahl: Die gesundheitspolitischen Ziele der Parteien

[21.05.2014] Am 25. Mai ist Europawahl. Ein Blick in die Programme der Parteien offenbart: Das Thema Gesundheit spielt eine untergeordnete Rolle. Wir haben die gesundheitspolitischen Ziele von CDU, SPD und Co. zusammengetragen. mehr»

92. Kommentar zur vorgetäuschten Impfaktion: Bärendienst für Poliohelfer

[20.05.2014] Mit dem Vortäuschen einer Impfaktion zum Aufspüren von Osama bin Laden in Pakistan haben die USA den weltweiten Anstrengungen um die Eradikation von Polio einen Bärendienst erwiesen. Das Vertrauen in die humanitäre Kampagne wurde auf unabsehbare Zeit zerstört. mehr»

93. Impfen: Mit 5,5 Milliarden Euro Millionen Leben retten

[20.05.2014] Zwischen fünf und sechs Millionen Menschenleben könnten bis 2020 durch etwa 5,5 Milliarden Euro teure Impfungen gerettet werden. Das schätzt die GAVI Alliance. mehr»

94. USA: Keine Impfhelfer mehr als Spione

[20.05.2014] Die USA haben 2011 eine Impfaktion in Pakistan vorgetäuscht, um das Versteck von Osama bin Laden aufzuspüren. Seither sind die Pakistaner sehr misstrauisch gegenüber Impfaktionen. Jetzt haben die USA laut Medienberichten angekündigt, keine Täuschungsmanöver derart mehr zu unternehmen. mehr»
Neue Beiträge zu Gesundheitspolitik international

95. Freihandelsabkommen: GKV-Chefin warnt vor verheerenden Folgen

[19.05.2014] Heute startet die 5. Verhandlungsrunde über das geplante Freihandelsabkommen zwischen der EU und den USA. Sollte es zustande kommen, könnte das verheerende Folgen für die Kostenentwicklung und die Beitragssätze der deutschen Krankenkassen haben, fürchtet GKV-Chefin Dr. Doris Pfeiffer. mehr»

96. WHO-Warnung: Die Menschen essen sich zu Tode

[19.05.2014] Während immer noch viele Menschen hungern, essen andere zu viele ungesunde Lebensmittel. Die WHO will nun stärker gegen Adipositas bei Kindern vorgehen. mehr»

97. Großbritannien: HIV-Test in Supermärkten

[19.05.2014] In Großbritannien wird geprüft, ob HIV-Tests künftig im Supermarkt angeboten werden können. mehr»

98. MERS: Neue Todesopfer in Jemen und Saudi-Arabien

[16.05.2014] Drei weitere MERS-Todesopfer: In Saudi-Arabien sind laut Behördenangaben zwei Frauen an den Folgen der Infektion gestorben. In Jemen konnte einer Mutter nicht mehr geholfen werden. mehr»

99. Saudi-Arabien: Damoklesschwert MERS?

[15.05.2014] Saudi-Arabien hat dem MERS-Virus den Kampf angesagt. Die Infektionswelle konterkariert Bemühungen von Ländern in der gesamten Region, sich zu den Nationen mit Spitzenmedizin und Top-Ärzten aufzuschwingen. mehr»

100. USA: Pflegekräfte unter MERS-Verdacht

[14.05.2014] Neue Berichte aus den USA sorgen für Unruhe: Dort könnten sich zwei Krankenpfleger mit MERS infiziert haben. Die WHO ist zunehmend besorgt - sieht aber noch keine Notlage. mehr»