Ärzte Zeitung, 15.04.2013

Patent läuft aus

Lilly wird Vertriebspersonal entlassen

INDIANAPOLIS. Das US-Pharmaunternehmen Eli Lilly wird laut Associated Press aller Voraussicht nach hunderte von Mitarbeitern entlassen.

Das Patent für das Antidepressivum "Cymbalta", dem Verkaufsschlager des Konzerns, läuft gegen Ende des Jahres aus.

Im Zuge dessen bereite sich Eli Lilly darauf vor, einen großen Teil seines Vertriebspersonals in der Sparte Bio-Pharmazie zu entlassen.

Das Unternehmen mit Niederlassung in Bad Homburg erwirkte im Vorfeld eine sechsmonatige Verlängerung des Patents.

So konnte mit dem Präparat noch circa 1,1 Milliarden Euro Umsatz in diesem Zeitraum generiert werden. (mh)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

ALS ist mit Demenz eng verwandt

Stephen Hawking ist wohl der berühmteste Patient, der an Amyotropher Lateralsklerose leidet.Forscher haben nun herausgefunden, dass ALS und temporale Demenz eng verwandte Krankheitsbilder sind. Das könnte Einfluss auf das Diagnoseverfahren haben. mehr »

Innovationsfonds startet in die Versorgungsrealität

Der Innovationsfonds ist offiziell in die Umsetzungsphase gestartet. Die 300 Millionen Euro für das Jahr 2016 teilen sich 91 Versorgungs- und Forschungsprojekte. mehr »

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »