Ärzte Zeitung, 15.04.2013

Patent läuft aus

Lilly wird Vertriebspersonal entlassen

INDIANAPOLIS. Das US-Pharmaunternehmen Eli Lilly wird laut Associated Press aller Voraussicht nach hunderte von Mitarbeitern entlassen.

Das Patent für das Antidepressivum "Cymbalta", dem Verkaufsschlager des Konzerns, läuft gegen Ende des Jahres aus.

Im Zuge dessen bereite sich Eli Lilly darauf vor, einen großen Teil seines Vertriebspersonals in der Sparte Bio-Pharmazie zu entlassen.

Das Unternehmen mit Niederlassung in Bad Homburg erwirkte im Vorfeld eine sechsmonatige Verlängerung des Patents.

So konnte mit dem Präparat noch circa 1,1 Milliarden Euro Umsatz in diesem Zeitraum generiert werden. (mh)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Luftschadstoffe beeinträchtigen viele Organsysteme

Die Lunge gilt zwar als Eintrittspforte für Schadstoffe aus der Luft, kurz- und langfristige Gesundheitsschäden scheinen jedoch vor allem im Herzkreislaufsystem aufzutreten. mehr »

Für die Union ist Substitution von Ärzten kein Tabu

Nichtärztliche Gesundheitsberufe sollen stärker in die Versorgung eingebunden werden, fordert die Union. Ärztepräsident Montgomery benennt die Fallstricke für solche Pläne. mehr »

Frühe ART wirkt protektiv

Die frühe antiretrovirale Therapie (ART) schützt HIV-Patienten vor schweren bakteriellen Infektionen. mehr »