Ihre Meinung ist gefragt: Machen Sie bei unserer Online-Umfrage mit!

Ärzte Zeitung, 06.12.2013

Geschäftsklima

Apotheker sind guter Dinge

KÖLN. Die lange Zeit schlechten Konjunkturerwartungen öffentlicher Apotheken scheinen vorerst vorbei. Laut einer regelmäßig monatlichen Umfrage des Kölner Instituts für Handelsforschung (IFH) bei Offizinbetreibern kletterte der Index für die aktuelle Geschäftslage im November auf 120,2 Punkte.

Das sei ein Rekordwert, heißt es. Demnach beurteilten knapp 40 Prozent der befragten Apotheker ihre aktuelle Geschäftslage positiv. Die Anzahl pessimistischer Beurteilungen habe "seit Juni konstant abgenommen".

Nur 18,2 Prozent der Befragten beurteilten ihre Geschäftslage im November noch als schlecht. Vor allem größere Apotheken sind laut IFH-Umfrage aktuell mit ihrer Geschäftsentwicklung zufrieden. Das gelte für mehr als die Hälfte (58 Prozent) aller Inhaber von Apotheken, die auf über zwei Millionen Euro Jahresumsatz kommen.

"Der Vorjahresvergleich zeigt, welch weiten Weg die deutsche Apothekerschaft hinter sich hat. Während im November 2012 noch mehr als jeder zweite Apotheker seine aktuelle Geschäftslage negativ bewertete, trifft dies heute nicht einmal mehr auf jeden fünften zu", so das IFH weiter. (eb)

Topics
Schlagworte
Gesundheitswirtschaft (1166)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Personal-Notstand auf deutschen Intensivstationen

Auf deutschen Intensivstationen fehlen mehr als 3000 Spezialpflegekräfte. Die Krankenhäuser wollen reagieren. Das Personal denkt über einen Großstreik nach. mehr »

HIV-Impfung generiert Immunantwort

Eine Impfung gegen HIV ist in frühen klinischen Studien. Erste Ergebnisse sind positiv. mehr »

Warum die Putzhilfe glücklich macht

Putzen, Wäsche waschen, Kochen: Viele Menschen empfinden all das als nervige Pflichten. Wer Geld hat, kann andere für sich arbeiten lassen - und fühlt sich dann zufriedener. Das haben Forscher herausgefunden. mehr »