Ärzte Zeitung, 06.07.2016

BKK-Innovationspreis

"Das System reagiert viel zu schleppend!"

FRANKFURT / MAIN. Ein vernichtendes Fazit im Bezug auf die Umsetzung von Innovationen im Gesundheitssystem zog Joseph Hecken, unparteiischer Vorsitzender des Gemeinsamen Bundesausschusses (GBA). "Das System reagiert immer noch viel zu schleppend auf die veränderten Bevölkerungsstrukturen und den technischen Fortschritt", sagte Hecken anlässlich der Verleihung des BKK-Innovationspreises Gesundheit 2015. Innovative Ideen wie die ausgezeichneten Projekte würden zu selten umgesetzt.

Hecken nahm auch die Versorgungsstrukturen aufs Korn und stellte das Konzept der doppelten Facharztschiene infrage: "Wir machen niedergelassene Arztplanung in einer autistischen Weise, ohne zu schauen, ob sich eine Klinik in der Nähe befindet." (bae)

Topics
Schlagworte
Gesundheitswirtschaft (974)
Organisationen
BKK (2095)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »