Ärzte Zeitung online, 13.02.2014

Arbeitskampf

AOK Nordost wird erneut bestreikt

BERLIN. Bei der AOK Nordost gibt es am Donnerstag, 13. Februar erneut Warnstreiks der Beschäftigten. Dazu hat die Gewerkschaft Verdi im Rahmen der laufenden Tarifverhandlungen für die bundesweit rund 54.000 Beschäftigten der AOK aufgerufen.

Seit Wochenbeginn ruft Verdi bundesweit an verschiedenen AOK-Standorten zu Warnstreiks und Aktionen auf. "Auch in unserer Region wird gestreikt, weil das bisherige Angebot der AOK so nicht abschlussfähig ist", sagte Andreas Stoll, Verdi- Landesfachbereichsleiter Sozialversicherung.

Die Gewerkschaft fordert eine Steigerung der Gehälter um 5,5 Prozent. Die AOK hat laut Verdi zuletzt rund 2,66 Prozent mehr geboten. Am 18. Februar werden die Tarifverhandlungen fortgesetzt. (ami)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »