Ihre Meinung ist gefragt: Machen Sie bei unserer Online-Umfrage mit!

Ärzte Zeitung, 04.06.2014

Urabstimmung

Ärzte bei Vivantes stimmen für Streik

BERLIN. Die Ärzte beim kommunalen Klinikriesen Vivantes in Berlin sind streikbereit. Über 90 Prozent haben sich in der Urabstimmung des Marburger Bundes (MB) für einen Streik ausgesprochen. Nötig waren 80 Prozent.

"Die Belegschaft will den Streik", sagte MB-Regionalgeschäftsführer Rainer Felsberg der "Ärzte Zeitung". Wann der Streik beginnt, steht nach seinen Angaben noch nicht fest.

Felsberg kündigte an, die Ärztegewerkschaft werde den Streik "verantwortungsvoll vorbereiten, damit Patienten keinen Schaden nehmen". Unter anderem müssen dafür Notdienste geplant und mit der Unternehmensleitung entsprechende Vereinbarungen getroffen werden.

Der MB-Regionalgeschäftsführer schloss auch nicht aus, dass es doch noch zu einer Einigung im Tarifstreit am größten kommunalen Krankenhauskonzern Deutschlands kommt. "Wenn die Unternehmensleitung in dieser Zeit noch auf uns zukommt, wäre es gut", sagte er. (ami)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Personal-Notstand auf deutschen Intensivstationen

Auf deutschen Intensivstationen fehlen mehr als 3000 Spezialpflegekräfte. Die Krankenhäuser wollen reagieren. Das Personal denkt über einen Großstreik nach. mehr »

HIV-Impfung generiert Immunantwort

Eine Impfung gegen HIV ist in frühen klinischen Studien. Erste Ergebnisse sind positiv. mehr »

Warum die Putzhilfe glücklich macht

Putzen, Wäsche waschen, Kochen: Viele Menschen empfinden all das als nervige Pflichten. Wer Geld hat, kann andere für sich arbeiten lassen - und fühlt sich dann zufriedener. Das haben Forscher herausgefunden. mehr »