Specials Politik und Gesellschaft

1. Gesundheit: Spezieller Pass für Flüchtlinge

[28.07.2016] Rheinland-Pfalz führt landesweit einen Gesundheitspass für Asylsuchende ein. Das Integrationsministerium mehr»

2. Flüchtlinge: Webportal hilft bei der Aufklärung

[25.07.2016] Sexuelle Aufklärung via Internet: Das Portal Zanzu soll Menschen mit Migrationshintergrund über Aspekte der sexuellen Gesundheit informieren, ohne kulturelle Befindlichkeiten zu stören. Es soll aber auch Sprachbarrieren bei der Aufklärung überwinden. mehr»

3. Sachsen: Neues Model für Flüchtlings-Versorgung

[21.07.2016] Sachsen testet ein neues Modell zur medizinischen Versorgung von Flüchtlingen auf dem Land. Asylbewerber im Landkreis Bautzen können sich nun auch ohne akuten Notfall in einem Krankenhaus der Region ambulant behandeln lassen, wie Sachsens Sozialministerin Barbara Klepsch (CDU) erklärte. mehr»

4. Flüchtlinge beim Arzt: AOK-App hebt Sprachbarrieren auf

[19.07.2016] Hilfe für den Arztbesuch soll Flüchtlingen ohne Deutschkenntnisse die App "AOK HealthNavigator" bieten. mehr»

5. Familienpflegezeit: Kann man Beruf und Pflege vereinen?

[13.07.2016] Die Familienpflegezeit soll Berufstätige entlasten, die neben dem Job Angehörige pflegen. Doch die Möglichkeiten werden kaum genutzt. Geht das SPD-Modell an der Lebenswirklichkeit vorbei? mehr»

6. "Europas Grenzen in den Niger ausgelagert": Medico verurteilt "Flüchtlingsabwehr"

[12.07.2016] Die Organisation Medico International wettert gegen die Haltung Europas gegenüber Flüchtlingen: An der Flüchtlingswelle sei man größtenteils selbst Schuld. Und: Die EU stärke Diktaturen und Landraub. mehr»

7. Niedersachsen: Projekt soll Flüchtlinge zur Pflege bringen

[11.07.2016] Die Medizinische Hochschule Hannover (MHH), die Arbeiterwohlfahrt (AWO) der Region Hannover und die Koordinierungsstelle "Album" der Stadt Hannover wollen mehr»

8. Ärztinnen gesucht: "Frauen in die Politik!"

[11.07.2016] Frauen sind in den ärztlichen Gremien unterrepräsentiert. Doch um das zu ändern, fehlt es in den Kammern und KVen an weiblichem Nachwuchs. mehr»

9. Ärzteförderung: Gröhe ermahnt KVen

[04.07.2016] Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe hat die KVen aufgefordert, gesetzliche Möglichkeiten zur Förderung von Haus- und Landärzten und des Nachwuchses zu nutzen. mehr»

10. Unikliniken: Nur jeder zehnte Top-Posten ist weiblich besetzt

[04.07.2016] Mehr als jeder zweite Studienplatz in der Medizin ist heute von Frauen besetzt - doch in den Chefetagen der Unikliniken ist es nur jeder zehnte Posten. Eine aktuelle Studie des Ärztinnenbundes zeigt, wo es besonders hapert. mehr»