Ärzte Zeitung, 11.05.2016

NRW-Gesundheitswesen

Kliniken sind der Platzhirsch

KÖLN. Niedergelassene Ärzte in Nordrhein-Westfalen haben im Jahr 2014 insgesamt 148.600 Personen in ihren Praxen beschäftigt.

Das waren 1,6 Prozent mehr als im Jahr zuvor. 2014 waren damit 13,4 Prozent aller im nordrhein-westfälischen Gesundheitswesen Beschäftigten in einer Arztpraxis tätig.

Den größten Bereich stellten die Krankenhäuser mit einem Anteil von 22,7 Prozent.

Nach Angaben des Statistischen Landesamtes ist die Gesamtzahl der Beschäftigten im Jahr 2014 um 1,8 Prozent auf über 1,1 Millionen gestiegen. 460.500 Personen arbeiteten dabei im ambulanten Bereich, 416.700 in stationären oder teilstationären Einrichtungen und 148.700 in der stationären oder teilstationären Pflege. (iss)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »