Ärzte Zeitung, 29.09.2009

Fonds: FDP weiter für Abwicklung

BERLIN (hom). FDP-Generalsekretär Dirk Niebel hat die Forderung seiner Partei nach Abwicklung des Gesundheitsfonds bekräftigt. Die FDP sei "mit großem gesellschaftlichem Rückhalt" dafür, den Fonds abzuschaffen, sagte Niebel dem "Hamburger Abendblatt".

SPD-Gesundheitsexpertin Carola Reimann geht hingegen davon aus, dass der Fonds nicht abgeschafft wird. "Dafür hat sich die Kanzlerin zu klar positioniert", sagte Reimann der "Ärzte Zeitung". Die Führungskraft Merkels sei dahin, würde sie ihre Position ändern.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Luftschadstoffe beeinträchtigen viele Organsysteme

Die Lunge gilt zwar als Eintrittspforte für Schadstoffe aus der Luft, kurz- und langfristige Gesundheitsschäden scheinen jedoch vor allem im Herzkreislaufsystem aufzutreten. mehr »

Für die Union ist Substitution von Ärzten kein Tabu

Nichtärztliche Gesundheitsberufe sollen stärker in die Versorgung eingebunden werden, fordert die Union. Ärztepräsident Montgomery benennt die Fallstricke für solche Pläne. mehr »

Frühe ART wirkt protektiv

Die frühe antiretrovirale Therapie (ART) schützt HIV-Patienten vor schweren bakteriellen Infektionen. mehr »