Kongress, 05.06.2013

SPD-Kanzlerkandidat

Peer Steinbrück kommt zum Hauptstadtkongress

BERLIN. Sie wollen das deutsche Gesundheitssystem grundlegend umbauen: Die Sozialdemokraten setzen sich in der Gesundheitspolitik für eine einheitliche Krankenversicherung für alle Bürger in Deutschland ein - und das würde faktisch das Ende der privaten Krankenversicherung bedeuten.

SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück kommt am 6. Juni zum Hauptstadtkongress, um das gesundheitspolitische Konzept der Sozialdemokraten nach einem möglichen Wahlsieg genauer zu erläutern.

Die Fragen stellt Armin Lang, Bundesvorsitzender der AG der Sozialdemokraten im Gesundheitswesen. Die Veranstaltung findet von 10:45 bis 11:15 Uhr in Saal 2 des ICC statt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

"GOÄ-Konsens bis Ende 2017 ist sportliches Ziel"

Wann kommt die neue GOÄ? Im Interview mit der "Ärzte Zeitung" verrät GOÄ-Verhandlungsführer Dr. Reinhard genaueres. mehr »

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »