Ärzte Zeitung, 18.11.2013

Koalitionspläne

Sozialkassen befürchten Plünderung

BERLIN. Die Chefs der deutschen Sozialversicherungen haben Union und SPD aufgefordert, die Sozialkassen nicht durch neue versicherungsfremde Leistungen zu belasten, sondern die Mittel dafür aus Steuern zu finanzieren.

In einem Schreiben an Bundeskanzlerin Angela Merkel mahnen die Präsidenten von Renten-, Kranken- und Arbeitslosenversicherung, die vorübergehenden Überschüsse nicht mit neuen gesamtgesellschaftlichen Lasten wie etwa Mütter- oder Zuschussrente zu befrachten. (dpa)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »