Ärzte Zeitung online, 07.09.2015

Bereitschaftsdienst

Einsatz auch im Asylheim

FRANKFURT. Nach Einschätzung der KV Hessen hat sich die Reform des Bereitschaftsdienstes und vor allem die bezirksübergreifende Steuerung auch bei der Versorgung von Flüchtlingen in deren Notunterkünften bewährt.

So sei es in der provisorischen Notunterkunft im südhessischen Bensheim jüngst zu einem akuten Behandlungsbedarf gekommen. Rund 70 Patienten mussten wegen Läusebefalls vor Ort versorgt werden.

Dies sei vom zuständigen Dienstarzt des Bereitschaftsbezirks Bergstraße am Standort Lindenfels übernommen worden. Der Einsatz des Arztes dauerte vier Stunden. Die Region Bergstraße sei in dieser Zeit vom angrenzenden Bereitschaftsdienst-Bezirk Heppenheim mitversorgt worden.

"Es bewährt sich nicht nur an dieser Stelle, dass wir über unsere zentrale Disponierung jederzeit etwas über die Auslastung der Ärzte wissen. So sind wir in der Lage, auch außergewöhnliche Behandlungssituationen zu bewältigen, erklärte KV-Vorstandsmitglied Dr. Günter Haas. (eb)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »