Ärzte Zeitung, 25.02.2016

Kinderhospizverein

Hilfe für Flüchtlingsfamilien

OLPE. Angesichts der Flüchtlingswelle in Deutschland möchte der Deutsche Kinderhospizverein e.V. jetzt verstärkt Kinder mit lebensverkürzender Erkrankung erreichen, für die eine Kontaktaufnahme zu einem ambulanten Hospizdienst eher schwierig ist.

Dazu zählen derzeit insbesondere auch Flüchtlingsfamilien. Leider erfahre der Kinderhospizverein nur sehr selten, bei welchen Flüchtlingsfamilien ein erkranktes Kind lebt.

Deshalb sollte nun das Angebot des Vereins bei den vielen Ehrenamtlichen, die den Flüchtlingen helfen, bekannt gemacht werden.

Grüne Bänder sind das Symbol für die Kinderhospizarbeit, die in diesem Jahr mit dem Tag der Kinderhospizarbeit ihr zehnjähriges Bestehen gefeiert hat. (ras)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Selbstlernende Software erkennt Psychosegefahr

PCs denken anstatt nur zu berechnen: Big Data wird vielleicht schon bald die Psychiatrie umkrempeln. Selbstlernende Algorithmen erkennen das Psychoserisiko durch MRT-Aufnahmen, simple Apps warnen Patienten, wenn sie in eine Manie kippen. mehr »

Selbstlernende Software erkennt Psychosegefahr

PCs denken anstatt nur zu berechnen: Big Data wird vielleicht schon bald die Psychiatrie umkrempeln. Selbstlernende Algorithmen erkennen das Psychoserisiko durch MRT-Aufnahmen, simple Apps warnen Patienten, wenn sie in eine Manie kippen. mehr »

"Urteil ist verheerendes Signal"

Medi-Chef Baumgärtner ist enttäuscht vom Urteil des Bundessozialgerichts, das Vertragsärzten kein Streikrecht zubilligt. Den Kasseler Richtern attestiert er Mutlosigkeit – nun will er nach Karlsruhe ziehen. mehr »