Ärzte Zeitung, 27.09.2016

Flüchtlingseltern

Ratgeber auf Persisch und Kurdisch

BERLIN. Die Bundespsychotherapeutenkammer (BPtK) hat ihren Ratgeber für Flüchtlingseltern nun auch in Persisch und Kurdisch übersetzen lassen. Damit soll künftig mehr Eltern von traumatisierten Kindern geholfen werden, entsprechende Anzeichen zu erkennen und Hilfe in Anspruch zu nehmen.

"Traumatisierte Kinder brauchen vor allem das Gefühl, sicher und aufgehoben zu sein", erklärt BPtK-Präsident Dr. Dietrich Munz. Die Ratgeber liegen bisher auf Englisch, Arabisch und Deutsch vor. Laut BPtK leidet etwa jedes fünfte Flüchtlingskind unter einer posttraumatischen Belastungsstörung. (jk)

Alle Ratgeber für Flüchtlingseltern unter www.tinyurl.com/hxj685k

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zahl der Behandlungsfehler stagniert

"Fehler passieren, auch in der Medizin. Aber die Wahrscheinlichkeit, dass Patienten durch einen Behandlungsfehler zu Schaden kommen, ist extrem gering." So lautete das Fazit von Dr. Andreas Crusius bei der Vorstellung der Behandlungsfehlerstatistik. mehr »

Naturvolk mit erstaunlich gesunden Gefäßen

In einer geradezu heroischen Studie haben US-Forscher Eingeborene der Amazonas-Region zur Calcium-Score-Messung in einen CT-Scanner geschoben. Noch nie wurde ein Volk mit so gesunden Arterien beschrieben. mehr »

Dann ist ein Hausbesuch abrechenbar

Die vollständige und vor allem korrekte Abrechnung der so genannten Leichenschau stellt Ärzte immer wieder vor Probleme. Beispielsweise stellt sich die Frage nach der eigenständigen Berechnung des Hausbesuchs. mehr »