Ärzte Zeitung, 22.12.2009

Was nun, Herr Rösler?

Für eine gute medizinische Versorgung braucht es auch eine gute Praxisausstattung. Wann spiegelt sich das endlich in einer unkomplizierten steuerlichen Abschreibung wider?

Inwieweit wird die Regierung die Banken wirklich in die Pflicht nehmen, um eine Kreditklemme zu verhindern?

Wenn die Hürden für die Anerkennung ausländischer Studienabschlüsse fallen: Wann sind dann die Ärztekammern so weit, ausländische Mediziner schneller zuzulassen?

Wann wird es für deutsche Ärzte mehr Anreize geben, sich auch in Deutschland niederzulassen, statt abzuwandern?

Inhalt Jahresendausgabe 2009
Topics
Schlagworte
Jahresendausgabe 2009 (79)
Organisationen
KBV (6342)
KV Hamburg (411)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »