Ärzte Zeitung, 11.10.2013

Südwest-AOK

Prävention für psychische Gesundheit

Mit "Lebe Balance" hat die AOK Baden-Württemberg ein neues Präventionsprogramm für psychische Gesundheit gestartet. Die landesweite Gesundheitsaktion richtet sich an gesunde Menschen ab 20 Jahren.

"Ziel von Lebe Balance ist es, die Anfälligkeit für psychische Störungen zu senken, indem Menschen lernen, ihre persönlichen Schutzfaktoren zu stärken und ihr Leben intensiver nach ihren Werten auszurichten", sagt der wissenschaftliche Leiter Prof. Martin Bohus.

Den Anfang machen regionale Auftaktveranstaltungen. Diesen folgen landesweit rund 500 Lebe-Balance-Seminare.

Weitere Informationen unter: www.aok-bw-presse.de

Topics
Schlagworte
AOK Pro Dialog (450)
Organisationen
AOK (6955)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Neuroprothese lässt Gelähmten wieder zugreifen

Eine Neuroprothese ermöglicht einem Tetraplegiker, mit einer Gabel zu essen. Sein Hirn wird dabei per Kabel mit Muskeln in Arm, Hand und Schulter verbunden. mehr »

Mord und Totschlag in deutschen Kliniken?

Eine umstrittene Studie zu lebensbeendenden Maßnahmen in Kliniken und Pflegeheimen erhitzt die Gemüter. mehr »

Bruch mit dem deutschen Verordnungssystem?

Eine Gesetzesänderung ermöglicht Ärzten seit kurzem, Cannabis zulasten der Kassen zu verschreiben. Der Patient bezieht Cannabis aus der Apotheke. Das neue Rechtskonstrukt sehen viele aber als "Systembruch". mehr »