Ärzte Zeitung, 11.10.2013

Südwest-AOK

Prävention für psychische Gesundheit

Mit "Lebe Balance" hat die AOK Baden-Württemberg ein neues Präventionsprogramm für psychische Gesundheit gestartet. Die landesweite Gesundheitsaktion richtet sich an gesunde Menschen ab 20 Jahren.

"Ziel von Lebe Balance ist es, die Anfälligkeit für psychische Störungen zu senken, indem Menschen lernen, ihre persönlichen Schutzfaktoren zu stärken und ihr Leben intensiver nach ihren Werten auszurichten", sagt der wissenschaftliche Leiter Prof. Martin Bohus.

Den Anfang machen regionale Auftaktveranstaltungen. Diesen folgen landesweit rund 500 Lebe-Balance-Seminare.

Weitere Informationen unter: www.aok-bw-presse.de

Topics
Schlagworte
AOK Pro Dialog (478)
Organisationen
AOK (7069)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Gefahr im Vekehr oder alles im grünen Bereich?

Patienten, die Cannabispräparate in Dauermedikation haben, dürfen am Straßenverkehr teilnehmen. Eine wissenschaftliche Debatte über ein erhöhtes Verkehrssicherheitsrisiko wurde noch nicht geführt. mehr »

Frau hat keinen Anspruch auf Schmerzensgeld

Hat eine Frau Anspruch auf Schmerzensgeld, wenn ein Arztfehler zu Impotenz des Mannes führt? Das OLG Hamm verneint – und gibt eine Begründung. mehr »

Tausende Pfleger ergreifen die Flucht

Großbritannien gehen die Pflegekräfte aus: Zu groß ist die Unzufriedenheit mit dem System. Sie zeigt sich zunehmend auch bei Patienten. mehr »