Ärzte Zeitung, 09.05.2014

Lungenkrebs

Kasse übernimmt Kosten für individuelle Diagnostik

HAMBURG. Als erste gesetzliche Krankenversicherung übernimmt die AOK Rheinland/Hamburg die Kosten einer individuellen Diagnostik zur Verbesserung von Therapiemöglichkeiten bei Lungenkrebs.

Hintergrund ist die Arbeit des "Netzwerkes Genomische Medizin" an der Uniklinik Köln, dessen Forschungsprojekte und Aufbau seit 2011 vom Land Nordrhein-Westfalen gefördert wurden.

Im Netzwerk arbeiten rund 50 Kliniken und Onkologen aus ganz Deutschland zusammen. Neben Therapieempfehlungen wird den Netzwerk-Partnern ein Zweitmeinungs-Service angeboten, der nun ebenfalls von der AOK vergütet wird. (eb)

Topics
Schlagworte
AOK Pro Dialog (449)
Organisationen
AOK (6952)
Krankheiten
Bronchial-Karzinom (838)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zahl der Behandlungsfehler stagniert

Die neue Statistik der Bundesärztekammer liegt vor. Sie zeigt, wo die meisten Behandlungsfehler passierten und wie die Schlichterstelle meistens entschied. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »