Ärzte Zeitung, 20.06.2014

Online im Dauermodus?

AOK befragt Schüler

HAMBURG. Mit ihrem Jugend-Onlineprojekt vigozone will die AOK Rheinland/Hamburg das Thema "angemessener Medienkonsum" in die Schulen tragen.

Dafür befragt sie Schüler, in welchen Situationen sie sich durch Smartphones und allgegenwärtigen Internetgebrauch am ehesten gestört fühlen.

Beteiligen können sich Schulen, Klassen und Einzelteilnehmer (im Alter von 14 bis 21). Auf kreative Weise sollen die Schüler mit einem Video oder einem Foto entsprechende Situationen darstellen.

Weitere Informationen unter www.vigozone.de/mcfitti

Topics
Schlagworte
AOK Pro Dialog (464)
Internet und Co. (1084)
Organisationen
AOK (7017)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Mehr Pneumonien unter Benzodiazepinen

Benzodiazepine sind bei Patienten, die an Morbus Alzheimer leiden, mit einer Häufung von Lungenentzündungen assoziiert. Für Z-Substanzen gilt das womöglich nicht. mehr »

Psychotherapie bei Borderline nur mäßig erfolgreich

Spezifische Psychotherapien sind bei Borderline-Patienten unterm Strich zwar wirksamer als unspezifische Behandlungen: Allerdings fällt die Bilanz in kontrollierten Studien eher mager aus. mehr »

KBV legt acht Punkte für eine Reformagenda vor

Rechtzeitig vor dem Bundestagswahlkampf und dem Start in eine neue Legislaturperiode hat die KBV ein Programm für eine moderne Gesundheitsversorgung vorgelegt. Was steht drin? mehr »