Ärzte Zeitung, 17.10.2014

AOK Bremen/Bremerhaven

Kinder-Kooperation mit Bremen 1860

Die AOK Bremen/Bremerhaven hat einen umfassenden Kooperationsvertrag mit dem Verein Bremen 1860 geschlossen. Ein Schwerpunkt der neuen Partnerschaft soll die Ferienbetreuung von Kindern sein, um sie an Sport und Bewegung heranzuführen und gleichzeitig die Eltern zu entlasten.

Die AOK und Bremen 1860 reagieren damit auf Erkenntnisse der AOK-Familienstudie 2014: Danach stehen Eltern und vor allem Alleinerziehende häufig unter Zeitstress, die Betreuung ihrer Kinder zu gewährleisten.

Bremen 1860 will in Kooperation mit der AOK künftig auch andere Vereine dabei unterstützen, eine Ferienbetreuung in ihrem Stadtteil umzusetzen.

Topics
Schlagworte
AOK Pro Dialog (464)
Bremen (175)
Organisationen
AOK (7021)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

9 wichtige Forderungen, Analysen, Informationen

Fleißige Delegierte: In Freiburg wurde wieder eine große Palette an Themen abgearbeitet. mehr »

Immer mehr Nichtraucher erkranken an Lungenkrebs

In US-Kliniken tauchen immer häufiger Nichtraucher mit Lungenkrebs auf, vor allem Frauen sind betroffen. Das könnte am Passivrauchen liegen. mehr »