Ärzte Zeitung, 17.07.2015

Krankenhausaufenthalt

Kreislauferkrankung ist häufigster Grund

Kreislauferkrankungen waren im vergangenen Jahr der häufigste Grund für einen Krankenhausaufenthalt in Schleswig-Holstein. Mehr als 30.600 AOK-Versicherte mussten deshalb stationär behandelt werden.

An zweiter Stelle folgten Krankheiten des Verdauungssystems mit 17.614 Einweisungen. Dies zeigt eine aktuelle Auswertung der AOK NordWest.

Dabei ist die Gesamtzahl der Krankenhauseinweisungen in 2014 im Vergleich zu 2013 nahezu konstant geblieben.

Über 190.100 AOK-versicherte Schleswig-Holsteiner wurden demnach ins Krankenhaus eingewiesen, fast 50 Prozent (95.030) der Einweisungen betrafen Patientinnen und Patienten über 65 Jahre. (eb)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »