Ärzte Zeitung, 14.12.2015

WIdO-Versorgungs-Report

Wird zu schnell zum Messer gegriffen?

Erstmals wurde im WIdO-Versorgungs-Report auch ausgewertet, in welchem Umfang im Vorfeld der Tonsillektomie eine konservative Therapie in Form von Antibiotikagaben stattgefunden hat.

Faktisch hatten im letzten Jahr vor dem Operations-Quartal 35 Prozent der Operierten mit Tonsillektomie nicht eine einzige Mandelentzündung mit Antibiotika-Behandlung.

In den letzten drei Jahren vor dem Operations-Quartal trifft dies auf 22,5 Prozent der AOK-Patienten zu. (eb)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Im Sushi war der Wurm drin

Der Hinweis aufs Sushi brachte die Ärzte auf die richtige Spur. Statt den Patienten wegen Verdachts auf akutes Abdomen zu operieren, führten sie eine Gastroskopie durch. mehr »

Berichte, Videos und Tweets rund um den Deutschen Ärztetag

Begleiten Sie den 120. Deutschen Ärztetag in Freiburg mit uns online. Die "Ärzte Zeitung" berichtet vom 23.-26.5. live und aktuell über alle wichtigen Ereignisse und Debatten. mehr »

Importierte Infektionen führen leicht zu Diagnosefehlern

Wann muss ein Arzt für eine Fehldiagnose gerade stehen? In einem aktuellen Fall entschied das Oberlandesgericht Frankfurt gegen einen Arzt. mehr »