Ärzte Zeitung, 02.09.2016

Gesundheitsförderung

Kinder profitieren von Prävention

Mehr als 90.000 Kinder, Lehrer und Eltern hat die AOK Bayern 2015 direkt mit gesundheitsfördernden Angeboten in sogenannten Lebenswelten wie Kindergärten, Schulen, Kommunen und sozialen Einrichtungen ansprechen können. Indirekt profitierten davon weitere knapp 165.000 Personen - darunter Mitschüler, Kollegen oder Familien der Teilnehmer.

Insgesamt beteiligte sich die größte Krankenkasse an über 750 Präventionsprojekten dort, wo Menschen leben und lernen. Der Schwerpunkt lag dabei auf Aktivitäten in Kindertagesstätten. (eb)

Weitere Infos unter:

www.bayern.aok.de (> Presse)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Personal-Notstand auf deutschen Intensivstationen

Auf deutschen Intensivstationen fehlen mehr als 3000 Spezialpflegekräfte. Die Krankenhäuser wollen reagieren. Das Personal denkt über einen Großstreik nach. mehr »

HIV-Impfung generiert Immunantwort

Eine Impfung gegen HIV ist in frühen klinischen Studien. Erste Ergebnisse sind positiv. mehr »

Warum die Putzhilfe glücklich macht

Putzen, Wäsche waschen, Kochen: Viele Menschen empfinden all das als nervige Pflichten. Wer Geld hat, kann andere für sich arbeiten lassen - und fühlt sich dann zufriedener. Das haben Forscher herausgefunden. mehr »