Ärzte Zeitung, 28.11.2016

AOK Bayern

2015 fast 40.000 Pflegeberatungen

MÜNCHEN. Mehr als 13.400 Versicherte haben sich im vergangenen Jahr von der AOK Bayern in Sachen Pflege beraten lassen. 52 Pflegeberaterinnen und Pflegeberater führten insgesamt 38.300 Gespräche durch, darunter 25.300 Telefonate, 8300 Hausbesuche, 4000 Gespräche in den AOK-Geschäftsstellen und 650 in Institutionen wie Krankenhäusern oder Pflegeheimen.

Eine Beratung im häuslichen Umfeld dauerte dabei durchschnittlich knapp eine Stunde und 20 Minuten. Ein Schwerpunkt der Pflegeberatung ist die Ausarbeitung eines individuellen Versorgungsplanes für die Versicherten der AOK Bayern, teilt die Kasse mit. (eb)

Topics
Schlagworte
AOK Pro Dialog (479)
Organisationen
AOK (7073)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Medikamente auch einmal beherzt absetzen!

Viele Ärzte scheuen sich, Medikamente abzusetzen - obwohl sie wissen, dass dies Patienten oft hilft. Neuseeländische Wissenschaftler haben zwei paradoxe Gründe dafür gefunden. mehr »

Geht's auch etwas modischer in der Klinik?

Unsere Bloggerin Dr. Jessica Eismann-Schweimler hat Verständnis für die Klinik-Kleidungsvorschriften. Doch mit ein klein wenig Fantasie könnte man auch den unvermeidlichen Kasack hübscher gestalten, meint sie. mehr »

Sport im Alter schützt vielleicht vor Demenz

Dass Sport nicht Mord bedeutet, wissen Forscher schon lange. Jetzt haben Alters- und Sportwissenschaftler messen können, wie Sport das Gehirn im Alter verändert. Dient Fitness als Demenzprävention? mehr »