Ärzte Zeitung, 01.09.2014

Arzneimittel

IKK classic schließt neue Rabattverträge

DRESDEN. Die IKK classic hat die Zuschlagsphase für 369 Arzneimittel-Rabattverträge abgeschlossen. Das hat die Krankenkasse am Freitag bekannt gegeben.

Sie hatte 165 Wirkstoffe und Wirkstoffkombinationen ausgeschrieben. Die neuen Verträge treten zum 1. Januar 2015 in Kraft und lösen damit in 2012 geschlossene Rabattverträge ab, die zu Ende Dezember auslaufen.

Die Mehrheit der Verträge sind als Mehrpartnermodelle abgeschlossen worden. Das bedeutet, dass mehrere Anbieter für einen Wirkstoff zum Zug kommen. So sollen Lieferschwierigkeiten verhindert werden. Die IKK classic hofft, durch die Rabattverträge jährlich 130 Millionen Euro sparen zu können. (eb)

Topics
Schlagworte
Rabattverträge (34)
Organisationen
IKK (841)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Im Sushi war der Wurm drin

Der Hinweis aufs Sushi brachte die Ärzte auf die richtige Spur. Statt den Patienten wegen Verdachts auf akutes Abdomen zu operieren, führten sie eine Gastroskopie durch. mehr »

Importierte Infektionen führen leicht zu Diagnosefehlern

Wann muss ein Arzt für eine Fehldiagnose gerade stehen? In einem aktuellen Fall entschied das Oberlandesgericht Frankfurt gegen einen Arzt. mehr »

"Turbolader einer Zwei-Klassen-Medizin"

Die Einheitsversicherung als Garant für Gerechtigkeit im Versorgungssystem? Aus Sicht von BÄK-Präsident Professor Frank Ulrich Montgomery eine fatale Fehleinschätzung. Die "Ärzte Zeitung" dokumentiert Auszüge aus seiner Ärztetags-Eröffnungsrede. mehr »