Ärzte Zeitung, 22.05.2009

Erst den Sonnenschutz, dann das Repellent!

NEU-ISENBURG (ug). Häufig müssen sich Urlauber vor Sonne und vor Stechmücken schützen, etwa in den Tropen. Dann ist wichtig, dass Repellentien über das Sonnenmittel aufgetragen werden und nicht umgekehrt. Sonst kann der Mückenschutz nicht wirken.

Allerdings macht das Deutsche Grüne Kreuz darauf aufmerksam, dass die gleichzeitige Anwendung von Repellentien und Lichtschutzmitteln auch den Sonnenschutz beeinträchtigen kann. Deshalb: Bevor der Mückenschutz über das Sonnenschutzmittel aufgetragen wird, sollte man 15 bis 30 Minuten warten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

So viel jünger und attraktiver macht Facelifting

Wer sein Gesicht straffen lässt, will in der Regel jünger und dynamischer aussehen. Das scheint tatsächlich zu klappen. mehr »

Niedrig dosiert starten und langsam erhöhen!

Die neue Gesetzeslage zur Verordnung von Cannabis auf Kassenkosten ist beim Schmerz- und Palliativtag begrüßt worden. Ärzte mit Erfahrung mit Cannabinoiden loben vor allem den Erhalt der Therapiefreiheit. mehr »

Schnelltests - meist ein Fall für die GOÄ

Schnell und medizinisch sinnvoll – aber von gesetzlichen Krankenkassen meist nicht bezahlt: Laborschnelltests liegen im Trend. Für Hausärzte sind sie oft auch eine Selbstzahler-Option. mehr »