Ärzte Zeitung, 17.07.2009

Nebenwirkungen können Grund für Durchfall sein

NEU-ISENBURG (ug). Die häufigsten Ursachen für akute Diarrhö sind Lebensmittelvergiftungen und eine so genannte Darmgrippe. Aber hinter akutem Durchfall können auch andere Dinge stecken, zum Beispiel Angst oder Stress.

Diarrhö kann außerdem Nebenwirkung von Medikamenten sein. Das gilt es abzuklären. Antibiotika, die die Darmflora angreifen, H2-Rezeptorenblocker, Antazida, Herzglykoside, Diuretika, Eisenpräparate oder Chenodesoxycholsäure zum Beispiel können zu Durchfall führen. Auch kann Diarrhö ein Zeichen für Abusus von Laxantien sein.

Lesen Sie dazu auch:
Reisediarrhö ist Risiko Nr. 1
Durchfall auf Reisen - davor ist niemand sicher
Phytotherapie, Homöopathie - Optionen bei Diarrhö

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »