Samstag, 1. November 2014

1. Kommentar zur HzV-Prognose: Problem Pluralität

[28.10.2014] Darauf kann der Hausärzteverband stolz sein: So wie es aussieht, wird sich die hausarztzentrierte Versorgung (HzV) zunehmend - von einigen weißen Flecken in den neuen Bundesländern abgesehen - bundesweit zu einer echten Alternative zum Kollektivvertrag mausern. mehr»

2. Verbandsprognose: Hausarztverträge werden zur zweiten Regelversorgung

[28.10.2014] Aufgrund der geplanten gesetzlichen Veränderungen in Paragraf 73b rechnet der Hausärzteverband mit einem neuen Schub für die hausarztzentrierte Versorgung. Doch dadurch ergeben sich vor Ort teilweise neue Probleme. mehr»

3. Versorgungsgesetz: Scharfe Instrumente für die Selbstverwaltung

[16.10.2014] Härtere Vorgaben für die Selbstverwaltung zeichen Gröhes Gesundheitsreform aus. KVen und Kassen jubeln nicht, aber Ärzten und Patienten bringt sie viel Positives. mehr»

4. Kooperativ, ohne Scheuklappen: Ein Gesetz für junge Ärzte

[09.10.2014] Mit dem Entwurf eines Versorgungsgesetzes bedient die Koalition den Trend zu kooperativen Arbeitsformen - auch in der Arztpraxis. Das kommt besonders jungen Ärzten entgegen. Konfliktpotenzial gibt es vor allem für KVen. mehr»
Neue Beiträge zu Specials

5. Befragung: Hausärzte fühlen sich als Lotsen wohl

[01.10.2014] In einer qualitativen Befragung ziehen Hausärzte, die lange in der HzV engagiert sind, eine Bilanz: Sie können wieder mehr Lotse sein. mehr»

6. Umfrage zeigt: Hausarzt soll Versorgung steuern

[26.09.2014] Fast alle Befragten wünschen sich den Hausarzt als Koordinator der Versorgung. Zu diesem Ergebnis kommt eine Umfrage des Deutschen Hausärzteverbandes, die heute präsentiert wurde. mehr»

7. AOK-Landeschef: "Das baden Ärzte und Patienten aus"

[25.09.2014] Das Gesundheitswesen ist institutionell verkrustet, wettert der baden-württembergische AOK-Chef. Die Leidtragenden seien Ärzte und Patienten. Doch beim 1. Internationalen Hausärztetag wurde auch deutlich, wie es besser werden kann. mehr»

8. Baden-Württemberg: HzV-Diabetiker seltener in der Klinik

[24.09.2014] Diabetiker profitieren von der Einschreibung in die hausarztzentrierte Versorgung: Das Risiko für Klinikeinweisungen ist niedriger als bei anderen Patienten. mehr»

9. Gassen: "Selektivvertrag kann keine Sicherstellung leisten"

[22.09.2014] KBV-Chef Gassen hat die KBV-Vertreter zu Gelassenheit im Umgang mit Selektivverträgen aufgerufen. Diese seien lediglich eine Nische. mehr»

10. Hausarztzentrierte Versorgung: Sachsen-Anhalt ist zweites Muster-Ländle

[18.09.2014] In Sachsen-Anahlt sitzen KV und Kassen bei den Hausarztverträgen von Anfang an mit im Boot. eine Erfolgsgeschichte, die eine Alternative zum Musterland Baden-Württemberg aufzeigt. mehr»