Mittwoch, 4. März 2015

1. Bayern: Grünes Licht für neuen HzV-Vertrag

[04.03.2015] Der Schiedsspruch für einen neuen Vertrag zur Hausarztzentrierten Versorgung zwischen dem Bayerischen Hausärzteverband und der AOK ist vom Bayerischen Gesundheitsministerium nicht beanstandet worden, teilt der BHÄV mit. Damit könne der Vertrag zum 1. April in Kraft treten. mehr»

2. Bayern: Gericht bittet die AOK zur Kasse

[04.03.2015] Gute Nachrichten für den BHÄV: Die AOK Bayern muss Hausärzten zwei Millionen Euro zurückzahlen. Gestritten hatten die Ärzte dafür seit Wochen. mehr»

3. Gericht: AOK Bayern muss zwei Millionen Euro zahlen

[03.03.2015] Im Streit um die Kürzung von Abschlagszahlungen bei rund 1800 Hausärzten in Bayern hat das Sozialgericht München die AOK verpflichtet, rund zwei Millionen Euro einbehaltene H mehr»

4. Bayern: Streit um HzV eskaliert erneut

[16.02.2015] Der Hausärzteverband wehrt sich gerichtlich gegen die Kürzung der Abschläge für 1800 Hausärzte durch die AOK Bayern. Die Grundlage für die Rückforderungen sei nicht nachprüfbar. mehr»

5. Schiedsspruch: Neuer Anlauf für die HzV in Bayern

[21.01.2015] Im Ringen von AOK Bayern und dem Hausärzteverband um die hausarztzentrierte Versorgung könnte der Schiedsspruch für Frieden sorgen - doch wie lange? mehr»

6. AOK-Rückforderungen: BHÄV hilft Hausärzten bei Widerspruch

[13.01.2015] Insgesamt 12,5 Millionen Euro Rückzahlungen fordert die AOK Bayern von 2700 Hausärzten. Betroffene Ärzte erhalten nun Hilfe vom Hausärzteverband. mehr»

7. AOK Bayern: Hausärzte sollen Millionen zurückzahlen

[22.12.2014] Böse Weihnachts-Überraschung für rund 2700 bayerische Hausärzte, die an der HzV teilnehmen: Nach Angaben des BHÄV fordert die AOK insgesamt 12,5 Millionen Euro an Honorar zurück. Schuld sind massenhaft fehlerhafte Abrechnungen, erläutert die Kasse. mehr»

8. Hausarztvertrag: Betriebskassen bieten HzV als Rahmenvertrag

[12.12.2014] Der Deutsche Hausärzteverband und der Kassendienstleister SpektrumK haben einen bundesweit einheitlichen Hausarztvertrag geschlossen. 60 bis 70 Betriebskrankenkassen hätten die Option, sich diesem Rahmenvertrag anzuschließen. Für teilnehmende Hausärzte könne sich der Verwaltungsaufwand reduzieren, mehr»

9. Kommentar zu MFA-Förderung: Gerangel um Qualifikation

[28.11.2014] Wird die Latte für die Fortbildung der Medizinischen Fachangestellten zur Nichtärztlichen Praxis-Assistentin (NäPA) von der KBV zu hoch gehängt? Diese Kritik wurde zuletzt aus einigen Kassenärztlichen Vereinigungen und vom Deutschen Hausärzteverband geäußert. mehr»

10. Praxisberater: Hausarztverträge lohnen sich

[07.11.2014] Hausärzte sollten die Chance nutzen, ihre Einnahmen durch die Teilnahme an den Hausarztverträgen zu erhöhen, sagt Praxisberater Heinz Welling. Er hat auch noch weitere Tipps für mehr Erfolg. mehr»