Ärzte Zeitung, 21.07.2008

Neu formierter GBA tagt ab sofort öffentlich

BERLIN (ble). Der Gemeinsame Bundesausschuss (GBA) tagt ab sofort öffentlich. Die konstituierende Sitzung des neu formierten Gremiums, in dem Kassen, KBV und Kliniken wichtige Vorentscheidungen zur Ausgestaltung der gesetzlichen Krankenversicherung treffen (GKV), fand am Donnerstag in Berlin statt.

Der Staatssekretär im Bundesgesundheitsministerium, Dr. Klaus Theo Schröder, bezeichnete den GBA als Gremium, das der GKV den Weg weise. Der Ausschuss habe mit der Transparenz die große Chance, seine Beschlüsse so zu vermitteln, dass sie von vielen Menschen auch verstanden werden, so Schröder. Entscheidungen des GBA müssen vom Ministerium genehmigt werden.

Mit Blick auf die Reduzierung der Beschlussgremien sprach der alte und neue Vorsitzende des GBA Dr. Rainer Hess von einer "großen Herausforderung für die gemeinsame Selbstverwaltung". Er zeigte sich aber davon überzeugt, dass der Ausschuss dieser Veränderung gerecht werden wird.

Lesen Sie dazu auch den Hintergrund:
Der Gemeinsame Bundesausschuss öffnet sich dem Bürger und gelobt Transparenz

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »