Ärzte Zeitung, 24.07.2008

Sind 15,5 Prozent Beitragssatz realistisch?

BERLIN (dpa). Die Bundesregierung rechnet nach einem Bericht der "Bild"-Zeitung damit, dass die Beitragssätze zur GKV mit dem Start des Gesundheitsfonds zum Jahresbeginn auf mindestens 15,5 Prozent steigen.

Das sei "realistisch", zitiert das Blatt aus einer Regierungs-Analyse zum Gesundheitsfonds. Bislang hatte die Regierung angekündigte Beitragssteigerungen stets als Spekulation zurückgewiesen.

[29.07.2008, 12:17:02]
Hans Kuss 
Welchen Einffluss haben überbordende Verwaltungskosten auf den GKV Beitragssatz?
Mit Verärgerung und Wut kann man nur immer wieder die Erhöhungen der Beitragssätze für die GKV und die einseitigen Diskussionen verfolgen.
Warum wird aber auch überhaupt nichts gegen die gerade zu abnormen Verwaltungskosten der GKV getan? Es sind ja nicht nur die ausgewiesenen Kosten sondern auch die z. B. in die DMP - Programme verschobenen Personalkosten der Kassen oder Fremdkosten durch für die Aquierierung beauftragte Fremdfirmen.
Wer kontrlliert die Ausgaben der Kassen für Impfstoffe, die gar nicht verimpft wurden?
Warum ist ein Über - Spitzenverband mit Sitz in Siegburg geschaffen worden und die ehemaligen Spitzenverbände bestehen weiter?
Fragen über Fragen, auf die wir Mitglieder keine Antwort erhalten ?
Ich bin gespannt , ob ich auf diesem Weg Resonanz erziele!
Hans Kuss
Mozartstr. 49
65812 Bad Soden
e-mail:H.Kuss-Impfconsulting@t-online.de  zum Beitrag »

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Personal-Notstand auf deutschen Intensivstationen

Auf deutschen Intensivstationen fehlen mehr als 3000 Spezialpflegekräfte. Die Krankenhäuser wollen reagieren. Das Personal denkt über einen Großstreik nach. mehr »

HIV-Impfung generiert Immunantwort

Eine Impfung gegen HIV ist in frühen klinischen Studien. Erste Ergebnisse sind positiv. mehr »

Warum die Putzhilfe glücklich macht

Putzen, Wäsche waschen, Kochen: Viele Menschen empfinden all das als nervige Pflichten. Wer Geld hat, kann andere für sich arbeiten lassen - und fühlt sich dann zufriedener. Das haben Forscher herausgefunden. mehr »