Ärzte Zeitung, 17.09.2008

IKK fusioniert mit Techniker

TK wird mit 7,1 Millionen Versicherten größte Kasse

HAMBURG (di). In der deutschen Kassenlandschaft steht eine Großfusion bevor: Die IKK direkt wird zum neuen Jahr in der Techniker Krankenkasse aufgehen. Die TK wird dann mit 7,1 Millionen Versicherten Deutschlands größte Kasse werden. Die IKK direkt hat der kassenartenübergreifenden Fusion bereits zugestimmt, die TK beschließt am 26. September.

"Wir streben die Fusion an", bestätigte TK-Sprecherin Dorothee Meusch. Nach ihren Angaben gibt es keine finanziellen Probleme, die den Zusammenschluss notwendig gemacht hätten. "Es schließen sich Preis- und Qualitätsführer zusammen", sagte Meusch. Die IKK direkt war in den vergangenen Jahren schnell gewachsen. Mit einem Beitragssatz von zuletzt 12,9 Prozent hatte sie vor allem junge, gesunde Versicherte angezogen. Die Mitarbeiter der Kasse sollen komplett übernommen werden.

Topics
Schlagworte
Krankenkassen (16133)
Organisationen
IKK (830)
TK (2196)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. Offenbar fällt es aber schon Kindern schwer, ihre Bewegungsmuster zu ändern. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethische Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »