Ärzte Zeitung, 17.09.2008

GEK verlängert Hausarztvertrag in Hessen

FRANKFURT/MAIN (ine). Die Gmünder Ersatzkasse (GEK) verlängert den Vertrag zur hausarztzentrierten Versorgung nach Paragraf 73b SGB V in Hessen.

Wie die KV in Frankfurt/Main mitteilt, wird der Vertrag über das Jahresende hinaus fortgesetzt. Das Hausarztmodell war in Hessen im April 2005 gestartet worden. Es erfordert von den teilnehmenden Ärzten einen hohen Qualitätsstandard. Sie verpflichten sich beispielsweise, regelmäßig an Pharmakotherapiezirkeln teilzunehmen.

In Hessen sind derzeit über 600 000 Versicherte eingeschrieben - darunter sind auch Versicherte der Deutschen Angestellten-Krankenkasse (DAK), Techniker Krankenkasse (TK) und anderer Ersatzkassen.

Topics
Schlagworte
Krankenkassen (16464)
Organisationen
DAK (1498)
TK (2261)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »