Ärzte Zeitung, 30.09.2008

KKH bietet Versicherten eine Testmitgliedschaft

HANNOVER (cben). Als erste Ersatzkasse führt die Kaufmännische Krankenkasse (KKH) eine Testmitgliedschaft ein. Die sonst übliche 18-monatige Bindungsfrist entfällt. Das teilt die KKH mit.

Die Regelung gilt für Neukunden ab dem 1. Oktober 2008. Während die Bindungsfrist für neue Mitglieder bei anderen Krankenkassen in der Regel 18 Monate beträgt, können Neukunden der KKH ihre Mitgliedschaft zum Ende des übernächsten Kalendermonats beenden.

"Mit diesem Angebot ermöglichen wir allen Interessenten, unsere Leistungen sowie unseren Service unverbindlich kennen zu lernen", erklärte Ingo Kailuweit, Vorstandsvorsitzender der KKH in Hannover. "Bevor ich mich für ein neues Auto entscheide, mache ich in der Regel ja auch eine Probefahrt." Ist der Versicherte zufrieden, bleibt die Mitgliedschaft bestehen. Ist er nicht überzeugt, kann er zu einer anderen Ersatzkasse wechseln, so die KKH.

Topics
Schlagworte
Krankenkassen (16449)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Hohes Sterberisiko bei Ausbruch in der Adoleszenz

Wenn sich Typ-1-Diabetes in einem besonders vulnerablen Alter manifestiert, brauchen Betroffene viel Aufmerksamkeit. Sie haben ein hohes Risiko, an Komplikationen zu sterben. mehr »

100 Prozent Zustimmung

Die KBV-Vertreterversammlung präsentiert sich in neuer Einigkeit und richtet die Speere – wieder – nach außen. Klare Kante gegenüber dem Gesetzgeber und den Krankenhäusern. "Wir sind auf Kurs", meldete KBV-Chef Gassen. mehr »

Herz-Kreislauf-Risiko von Anfang an im Blick behalten!

Bei RA-Patienten sind Herz-Kreislauf-Erkrankungen die wichtigste Todesursache. Die aktuellen Therapiealgorithmen zielen nicht zuletzt darauf ab, die Steroidexposition zu begrenzen. mehr »