Ärzte Zeitung, 30.09.2008

KKH bietet Versicherten eine Testmitgliedschaft

HANNOVER (cben). Als erste Ersatzkasse führt die Kaufmännische Krankenkasse (KKH) eine Testmitgliedschaft ein. Die sonst übliche 18-monatige Bindungsfrist entfällt. Das teilt die KKH mit.

Die Regelung gilt für Neukunden ab dem 1. Oktober 2008. Während die Bindungsfrist für neue Mitglieder bei anderen Krankenkassen in der Regel 18 Monate beträgt, können Neukunden der KKH ihre Mitgliedschaft zum Ende des übernächsten Kalendermonats beenden.

"Mit diesem Angebot ermöglichen wir allen Interessenten, unsere Leistungen sowie unseren Service unverbindlich kennen zu lernen", erklärte Ingo Kailuweit, Vorstandsvorsitzender der KKH in Hannover. "Bevor ich mich für ein neues Auto entscheide, mache ich in der Regel ja auch eine Probefahrt." Ist der Versicherte zufrieden, bleibt die Mitgliedschaft bestehen. Ist er nicht überzeugt, kann er zu einer anderen Ersatzkasse wechseln, so die KKH.

Topics
Schlagworte
Krankenkassen (16134)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »