Ärzte Zeitung, 30.09.2008

KKH bietet Versicherten eine Testmitgliedschaft

HANNOVER (cben). Als erste Ersatzkasse führt die Kaufmännische Krankenkasse (KKH) eine Testmitgliedschaft ein. Die sonst übliche 18-monatige Bindungsfrist entfällt. Das teilt die KKH mit.

Die Regelung gilt für Neukunden ab dem 1. Oktober 2008. Während die Bindungsfrist für neue Mitglieder bei anderen Krankenkassen in der Regel 18 Monate beträgt, können Neukunden der KKH ihre Mitgliedschaft zum Ende des übernächsten Kalendermonats beenden.

"Mit diesem Angebot ermöglichen wir allen Interessenten, unsere Leistungen sowie unseren Service unverbindlich kennen zu lernen", erklärte Ingo Kailuweit, Vorstandsvorsitzender der KKH in Hannover. "Bevor ich mich für ein neues Auto entscheide, mache ich in der Regel ja auch eine Probefahrt." Ist der Versicherte zufrieden, bleibt die Mitgliedschaft bestehen. Ist er nicht überzeugt, kann er zu einer anderen Ersatzkasse wechseln, so die KKH.

Topics
Schlagworte
Krankenkassen (16332)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Neuroprothese lässt Gelähmten wieder zugreifen

Eine Neuroprothese ermöglicht einem Tetraplegiker, mit einer Gabel zu essen. Sein Hirn wird dabei per Kabel mit Muskeln in Arm, Hand und Schulter verbunden. mehr »

Mord und Totschlag in deutschen Kliniken?

Eine umstrittene Studie zu lebensbeendenden Maßnahmen in Kliniken und Pflegeheimen erhitzt die Gemüter. mehr »

KBV und Psychotherapeuten kritisieren Honorarbeschluss

BERLIN. Der erweiterte Bewertungsausschuss hat am Mittwochnachmittag gegen die Stimmen der KBV einen Beschluss zur Vergütung der neuen psychotherapeutischen Leistungen gefasst. mehr »