Ärzte Zeitung, 06.10.2008

Deutsche und Gothaer BKK gehen zusammen

BERLIN (HL). Die Fusion der Deutschen BKK und der Gothaer BKK ist am 1. Oktober in Kraft getreten. Mit über einer Million Versicherte ist die Deutsche BKK die mitgliederstärkste Betriebskrankenkasse. Sie ist aus den Betriebskassen von Volkswagen, Post und Telekom hervorgegangen.

Die Gothaer BKK bringt 40 000 Versicherte ein. Die Deutsche BKK profiliert sich mit einem breiten Präventionsangebot und etlichen Zusatzleistungen. Dazu zählt auch ein Homöopathie-Vertrag, in dessen Rahmen homöopathische Leistungen von entsprechend qualifizierten Ärzten bezahlt werden.

Topics
Schlagworte
Krankenkassen (16602)
Organisationen
BKK (2118)
Volkswagen (133)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »