Ärzte Zeitung, 10.10.2008

GKV-Krankengeld für Freiberufler fällt weg

BERLIN (ble). Ab dem kommenden Jahr müssen sich in der GKV freiwillig versicherte Selbstständige, die Krankengeld in Anspruch nehmen wollen, über Wahltarife der Krankenkassen absichern. Grund: Mit der Einführung des Gesundheitsfonds gibt es nur noch den normalen Beitragssatz (15,5 Prozent) sowie für Freiberufler den ermäßigten Beitragssatz ohne Krankengeldanspruch.

Der erhöhte Beitragssatz, der Selbstständigen einen Krankengeldanspruch sichert, fällt 2009 weg. Als nach eigenen Angaben erste Kasse hat die Barmer Ersatzkasse darauf reagiert und bietet einen entsprechenden Wahltarif an.

Topics
Schlagworte
Krankenkassen (16457)
Organisationen
Barmer Ersatzkasse (492)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

"Digitalisierung lässt sich nicht klein hoffen"

Die Digitalisierung lässt sich nicht aufhalten, die Ärzte sollten sich daher aktiv daran beteiligen, appellierte der Blogger Sascha Lobo auf dem Ärztetag. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

Massive Technik-Pannen behindern Ärztetag

Nicht einsehbare Anträge, verschobene Abstimmungen: Technische Probleme machen Delegierten und Journalisten gestern unmd heute auf dem Ärztetag arg zu schaffen. mehr »