Ärzte Zeitung, 25.11.2008

Ersatzkassen mit leichtem Defizit

SIEGBURG (HL). Die Ersatzkassen haben in den ersten neun Monaten ein Defizit von 318 Millionen Euro verbucht. Dabei ist allerdings noch nicht der Steuerzuschuss von 445 Millionen Euro berücksichtigt.

Zum Jahresende erwartet der VdAK einen Überschuss. Die Einnahmen stiegen je Mitglied um 1,55 Prozent, die Leistungsausgaben um 4,08 Prozent. Für die ärztliche Versorgung wurden 4,27 Prozent mehr ausgegeben, für Arzneimittel 4,77 Prozent und für Kliniken 2,84 Prozent. "Für den Start des Gesundheitsfonds sind die Ersatzkassen bestens gerüstet", so VdAK-Chef Thomas Ballast.

Topics
Schlagworte
Krankenkassen (16464)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »