Ärzte Zeitung online, 20.02.2009

Gesundheitsfonds bringt Techniker Krankenkasse 23 000 Neumitglieder

HAMBURG/LEIPZIG (dpa). Die Techniker Krankenkasse (TK) hat nach eigenen Angaben seit Einführung des Gesundheitsfonds 23 000 neue Mitglieder gewonnen. "Seitdem der Beitragssatz aller Krankenkassen gleich hoch ist, gewinnen wir Mitglieder in Regionen, in denen Konkurrenten einen niedrigeren Beitragssatz hatten", sagte der Vorstandschef Norbert Klusen.

Die neuen Mitglieder seien unzufrieden mit dem Service ihrer bisherigen Kasse gewesen und begründeten den Wechsel damit, dass sie für das Geld auch in der TK sein könnten, so die "Leipziger Volkszeitung" (Freitagsausgabe). Die TK hat bundesweit rund 5 Millionen Mitglieder und 7,2 Millionen Versicherte.

Klusen forderte Änderungen am Gesundheitsfonds. Die Krankenkassen sollten einen unbegrenzt hohen Zusatzbeitrag erheben dürfen. Wer diesen nicht zahlen könne, für den solle der Staat einspringen. Wegen der derzeitigen Deckelung des Zusatzbeitrags auf ein Prozent des beitragspflichtigen Einkommens seien diese Einnahmen auf insgesamt maximal zehn Milliarden Euro begrenzt.

Topics
Schlagworte
Krankenkassen (16322)
Unternehmen (10653)
Organisationen
TK (2229)
Personen
Norbert Klusen (117)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »