Ärzte Zeitung online, 26.03.2009

Arbeitslose sind am längsten krankgeschrieben

HAMBURG (dpa/nös). Arbeitslose sind seltener aber länger krankgeschrieben als Arbeitnehmer. Bei arbeitslosen Männern dauere die Arbeitsunfähigkeit im Durchschnitt 20,4 Tage, bei Frauen 20,8 Tage, berichtete die Techniker Krankenkasse (TK) in ihrem Gesundheitsreport 2008.

Sie lagen damit über dem Durchschnitt der TK-Versicherten, die 10,3 Tage (Männer) und 12,6 Tage (Frauen) lang arbeitsunfähig waren. Bei der Zahl der Krankschreibungen lagen die Arbeitslosen jedoch mit 0,53 (Männer) und 0,65 (Frauen) Fällen unter dem Durchschnitt.

In dem Bericht auf Unterschiede bei den Erkrankungsarten zurückgeführt. So sei es möglich, dass Arbeitslose kurzzeitige Erkrankungen seltener melden als Berufstätige.

Topics
Schlagworte
Krankenkassen (16327)
Panorama (30367)
Organisationen
TK (2230)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Luftschadstoffe beeinträchtigen viele Organsysteme

Die Lunge gilt zwar als Eintrittspforte für Schadstoffe aus der Luft, kurz- und langfristige Gesundheitsschäden scheinen jedoch vor allem im Herzkreislaufsystem aufzutreten. mehr »

Kompromissvorschlag wieder zurückgezogen

Kaum verkündet, ist der Kompromiss zur Pflegeausbildung auch schon wieder vom Tisch. Die genauen Gründe sind unklar. mehr »

Für die Union ist Substitution von Ärzten kein Tabu

Nichtärztliche Gesundheitsberufe sollen stärker in die Versorgung eingebunden werden, fordert die Union. Ärztepräsident Montgomery benennt die Fallstricke für solche Pläne. mehr »