Ärzte Zeitung online, 26.03.2009

Arbeitslose sind am längsten krankgeschrieben

HAMBURG (dpa/nös). Arbeitslose sind seltener aber länger krankgeschrieben als Arbeitnehmer. Bei arbeitslosen Männern dauere die Arbeitsunfähigkeit im Durchschnitt 20,4 Tage, bei Frauen 20,8 Tage, berichtete die Techniker Krankenkasse (TK) in ihrem Gesundheitsreport 2008.

Sie lagen damit über dem Durchschnitt der TK-Versicherten, die 10,3 Tage (Männer) und 12,6 Tage (Frauen) lang arbeitsunfähig waren. Bei der Zahl der Krankschreibungen lagen die Arbeitslosen jedoch mit 0,53 (Männer) und 0,65 (Frauen) Fällen unter dem Durchschnitt.

In dem Bericht auf Unterschiede bei den Erkrankungsarten zurückgeführt. So sei es möglich, dass Arbeitslose kurzzeitige Erkrankungen seltener melden als Berufstätige.

Topics
Schlagworte
Krankenkassen (16140)
Panorama (30167)
Organisationen
TK (2197)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »

Kollege Computer, übernehmen Sie!

Eine computer-basierte Verhaltenstherapie kann Insomnie-Patienten den Schlaf zurückgeben. Der Erfolg ist ähnlich gut wie durch menschliche Therapeuten, bescheinigt ein kalifornischer Professor. mehr »

Kein frisches Geld in Sicht

Die umfassende Studien-reform soll zunächst ohne zusätzliches Geld auskommen. Darauf haben sich Bund und Länder geeinigt, wie aus dem vertraulichen Papier hervorgeht. mehr »