Ärzte Zeitung, 14.04.2009

Markus Söder facht Gesundheitsstreit neu an

BERLIN (hom). Beim Thema Gesundheit knirscht es in der Union offenbar weiter. CDU und CSU müssten ein neues Modell für die Umgestaltung der Krankenversicherung entwickeln und sich dabei sowohl vom gerade eingeführten Gesundheitsfonds wie auch der Kopfpauschale verabschieden, sagte Bayerns Gesundheitsminister Markus Söder (CSU) vergangene Woche der "Berliner Zeitung".

Als Alternative schlägt Söder die teilweise Rückkehr zum alten Versicherungsmodell vor. "Wir brauchen wieder individuelle Beitragssätze der einzelnen Krankenkassen", erklärte der CSU-Politiker.

Topics
Schlagworte
Krankenkassen (16327)
Personen
Markus Söder (263)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Luftschadstoffe beeinträchtigen viele Organsysteme

Die Lunge gilt zwar als Eintrittspforte für Schadstoffe aus der Luft, kurz- und langfristige Gesundheitsschäden scheinen jedoch vor allem im Herzkreislaufsystem aufzutreten. mehr »

Kompromissvorschlag wieder zurückgezogen

Kaum verkündet, ist der Kompromiss zur Pflegeausbildung auch schon wieder vom Tisch. Die genauen Gründe sind unklar. mehr »

Für die Union ist Substitution von Ärzten kein Tabu

Nichtärztliche Gesundheitsberufe sollen stärker in die Versorgung eingebunden werden, fordert die Union. Ärztepräsident Montgomery benennt die Fallstricke für solche Pläne. mehr »