Ärzte Zeitung, 14.04.2009

Barmer-Studie: Deutsche gegen Teilkasko-GKV

BERLIN (ble). Mehr als zwei Drittel der Deutschen lehnen eine Beschränkung der gesetzlichen Krankenversicherung auf einen Basisschutz ab: Das geht aus einer von der Barmer in Auftrag gegebenen repräsentativen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Forsa hervor, über die "Die Welt" am Dienstag berichtete.

90 Prozent der Befragten sprachen sich dagegen aus, bestimmte Leistungen ab einem bestimmten Alter nicht mehr zu gewähren, 80 Prozent gegen die Kostenerstattung. Drei von vier Befragten meinten, dass Patienten von Medizinischen Versorgungszentren profitieren.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zahl der Behandlungsfehler stagniert

Die neue Statistik der Bundesärztekammer liegt vor. Sie zeigt, wo die meisten Behandlungsfehler passierten und wie die Schlichterstelle meistens entschied. mehr »

Abstimmung über Trumps Gesundheitsreform verschoben

Die Republikaner haben nicht genügend Stimmen für die Abschaffung von "Obamacare" zusammen, verschieben die Abstimmung im Kongress. Trump muss warten - das kann ihm nicht schmecken. Aber das Weiße Haus macht Druck. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »