Ärzte Zeitung, 29.04.2009

AOK Brandenburg: Kein Zusatzbeitrag bis 2011!

POTSDAM/TELTOW (ami). Die AOK Brandenburg will mindestens bis 2011 keinen Zusatzbeitrag von ihren rund 600 000 Versicherten erheben, "wenn die politischen und gesetzlichen Rahmenbedingungen sich nicht total ändern". Das kündigte der märkische AOK-Chef Frank Michalak in Reaktion auf Medienberichte an, denen zufolge etliche Kassen bereits im Sommer Zusatzbeiträge erheben. Die Kasse habe in den vergangenen Jahren gut gewirtschaftet und Überschüsse erzielt. Daher müsse sie auch in der Rezession fehlende Einnahmen nicht mit einem Zusatzbeitrag ausgleichen.

Topics
Schlagworte
Krankenkassen (16326)
Organisationen
AOK (6954)
Personen
Frank Michalak (69)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

QuaMaDi wird fortgesetzt

Aufatmen im Norden: KV und Kassen haben sich auf den Fortbestand des Brustkrebsfrüherkennungsprogramm QuaMaDi geeinigt. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »