Ärzte Zeitung online, 30.06.2009

AOK von Berlin und Brandenburg fusionieren

POTSDAM (dpa). Die Allgemeinen Ortskrankenkassen (AOK) in Berlin und Brandenburg werden im kommenden Jahr fusionieren. Die Verwaltungsräte beschlossen am Montag die Verschmelzung zum 1. Januar 2010, teilte die AOK Brandenburg mit.

Die Bezeichnung lautet dann AOK Berlin-Brandenburg - Die Gesundheitskasse.

Die Beschlüsse zur Fusion liegen bei den Aufsichtsbehörden - dem Berliner Senat und der Landesregierung Brandenburg - zur Genehmigung vor. Sitz der fusionierten AOK mit mehr als 1,3 Millionen Versicherten und rund 4200 Beschäftigten soll Potsdam werden.

Topics
Schlagworte
Krankenkassen (16334)
Organisationen
AOK (6955)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Neuroprothese lässt Gelähmten wieder zugreifen

Eine Neuroprothese ermöglicht einem Tetraplegiker, mit einer Gabel zu essen. Sein Hirn wird dabei per Kabel mit Muskeln in Arm, Hand und Schulter verbunden. mehr »

Mord und Totschlag in deutschen Kliniken?

Eine umstrittene Studie zu lebensbeendenden Maßnahmen in Kliniken und Pflegeheimen erhitzt die Gemüter. mehr »

Psychotherapie-Richtlinie steht vor holprigem Start

16:10 Der Start der neuen Psychotherapie-Richtlinie am 1. April löst bei den Beteiligten keine Begeisterung aus. Die Kritik überwiegt. Lesen Sie die aktuellen EBM-Ziffern. mehr »