Ärzte Zeitung, 09.07.2009

Gesundheitsförderung in der Schule und in Kitas

Nordrhein-Westfalen unterstützt Vorsorgeprogramme für Kinder und Betreuer

KÖLN (acg). Die nordrhein-westfälische Schulministerin Barbara Sommer hat mit Vertretern mehrerer Sozialversicherungsträger ein Landesprogramm "Bildung und Gesundheit" vereinbart.

Das mit 1,3 Millionen Euro ausgestattete Projekt unterstützt Schulen und Kindertagesstätten dabei, Ideen zur Gesundheitsförderung und -vorsorge umzusetzen. An dem Programm beteiligen sich unter anderem die Barmer, die Unfallkasse Nordrhein-Westfalen und die AOK Westfalen-Lippe. Die wissenschaftliche Begleitung und Evaluation des Landesprogramms übernimmt die Universität Düsseldorf.

Fortbildung auch für Erzieher und Lehrer.

Beratungen und Fortbildungen sollen Lehrkräften und Erzieherinnen dabei helfen, Themen wie gesunde Ernährung, sportliche Betätigung oder Umgang mit Suchtmitteln mit Kindern und Jugendlichen zu besprechen und umzusetzen.

"Wir wollen gemeinsam in unseren Schulen ein Umfeld schaffen, das sowohl die Leistungsfähigkeit als auch die Gesundheit fördert", sagte Sommer. Das Ministerium will aber auch Maßnahmen für das Wohlbefinden der Lehrkräfte und Erzieherinnen unterstützen, denn sie leiden besonders häufig unter hohen psychischen -und bei Erziehern auch körperlichen - Belastungen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Mehr Pneumonien unter Benzodiazepinen

Benzodiazepine sind bei Patienten, die an Morbus Alzheimer leiden, mit einer Häufung von Lungenentzündungen assoziiert. Für Z-Substanzen gilt das womöglich nicht. mehr »

Psychotherapie bei Borderline nur mäßig erfolgreich

Spezifische Psychotherapien sind bei Borderline-Patienten unterm Strich zwar wirksamer als unspezifische Behandlungen: Allerdings fällt die Bilanz in kontrollierten Studien eher mager aus. mehr »

KBV legt acht Punkte für eine Reformagenda vor

Rechtzeitig vor dem Bundestagswahlkampf und dem Start in eine neue Legislaturperiode hat die KBV ein Programm für eine moderne Gesundheitsversorgung vorgelegt. Was steht drin? mehr »