Ärzte Zeitung, 12.08.2009

Nierenkranke Kinder werden besser versorgt

BERLIN (ble). KBV und GKV-Spitzenverband haben sich auf eine bessere Versorgung von Kindern mit chronischen Nierenerkrankungen geeinigt: Nach Angaben der KBV beinhaltet die getroffene Vereinbarung das gesamte Spektrum von der Früherkennung angeborener Nierenerkrankungen und nephrologischer Funktionsstörungen über die Dialyse von chronisch niereninsuffizienten Kindern, bis hin zur Vorbereitung und Betreuung von Kindern mit Nierentransplantation. Hiervon profitierten insbesondere die über 1000 dialysepflichtigen oder nierentransplantierten Kinder.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

9 wichtige Forderungen, Analysen, Informationen

Fleißige Delegierte: In Freiburg wurde wieder eine große Palette an Themen abgearbeitet. mehr »

Immer mehr Nichtraucher erkranken an Lungenkrebs

In US-Kliniken tauchen immer häufiger Nichtraucher mit Lungenkrebs auf, vor allem Frauen sind betroffen. Das könnte am Passivrauchen liegen. mehr »