Ärzte Zeitung, 12.08.2009

Nierenkranke Kinder werden besser versorgt

BERLIN (ble). KBV und GKV-Spitzenverband haben sich auf eine bessere Versorgung von Kindern mit chronischen Nierenerkrankungen geeinigt: Nach Angaben der KBV beinhaltet die getroffene Vereinbarung das gesamte Spektrum von der Früherkennung angeborener Nierenerkrankungen und nephrologischer Funktionsstörungen über die Dialyse von chronisch niereninsuffizienten Kindern, bis hin zur Vorbereitung und Betreuung von Kindern mit Nierentransplantation. Hiervon profitierten insbesondere die über 1000 dialysepflichtigen oder nierentransplantierten Kinder.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zahl der Behandlungsfehler stagniert

Die neue Statistik der Bundesärztekammer liegt vor. Sie zeigt, wo die meisten Behandlungsfehler passierten und wie die Schlichterstelle meistens entschied. mehr »

Abstimmung über Trumps Gesundheitsreform verschoben

Die Republikaner haben nicht genügend Stimmen für die Abschaffung von "Obamacare" zusammen, verschieben die Abstimmung im Kongress. Trump muss warten - das kann ihm nicht schmecken. Aber das Weiße Haus macht Druck. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »