Ärzte Zeitung online, 24.08.2009

Straßenreiniger und Krankenpfleger sind am häufigsten krank

HANNOVER (eb). Straßenreiniger melden sich am häufigsten an ihrem Arbeitsplatz krank. Das hat eine aktuelle Auswertung der KKH-Allianz Krankheitsdaten ergeben. So fehlt diese Berufsgruppe durchschnittlich an 32 Tagen im Jahr. Ebenfalls einen Spitzenwert nehmen beispielsweise Krankenpfleger mit 27 Fehltagen ein. Am wenigsten von Krankheiten betroffen sind Menschen , die in akademischen Berufen arbeiten. Ingenieure und Geisteswissenschaftler fehlen beispielsweise durchschnittlich nur an sieben Tagen im Jahr, Naturwissenschaftler sogar nur fünf Tage. Ärzte sind nach dieser Auswertung jährlich acht Tage krank.

Häufigste Ursache für Krankmeldungen sind Erkrankungen des Muskel-Skelett-Systems und des Bindegewebes (22,1 Prozent) so wie Rückenschmerzen, Bandscheibenvorfälle sowie Atem- und Lungenerkrankungen (18,7 Prozent). Auch die zunehmende psychische Belastung der Arbeitnehmer nimmt einen zunehmend wachsenden Stellenwert ein.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Gefahr im Vekehr oder alles im grünen Bereich?

Patienten, die Cannabispräparate in Dauermedikation haben, dürfen am Straßenverkehr teilnehmen. Eine wissenschaftliche Debatte über ein erhöhtes Verkehrssicherheitsrisiko wurde noch nicht geführt. mehr »

Frau hat keinen Anspruch auf Schmerzensgeld

Hat eine Frau Anspruch auf Schmerzensgeld, wenn ein Arztfehler zu Impotenz des Mannes führt? Das OLG Hamm verneint – und gibt eine Begründung. mehr »

Tausende Pfleger ergreifen die Flucht

Großbritannien gehen die Pflegekräfte aus: Zu groß ist die Unzufriedenheit mit dem System. Sie zeigt sich zunehmend auch bei Patienten. mehr »