Ärzte Zeitung online, 24.08.2009

Straßenreiniger und Krankenpfleger sind am häufigsten krank

HANNOVER (eb). Straßenreiniger melden sich am häufigsten an ihrem Arbeitsplatz krank. Das hat eine aktuelle Auswertung der KKH-Allianz Krankheitsdaten ergeben. So fehlt diese Berufsgruppe durchschnittlich an 32 Tagen im Jahr. Ebenfalls einen Spitzenwert nehmen beispielsweise Krankenpfleger mit 27 Fehltagen ein. Am wenigsten von Krankheiten betroffen sind Menschen , die in akademischen Berufen arbeiten. Ingenieure und Geisteswissenschaftler fehlen beispielsweise durchschnittlich nur an sieben Tagen im Jahr, Naturwissenschaftler sogar nur fünf Tage. Ärzte sind nach dieser Auswertung jährlich acht Tage krank.

Häufigste Ursache für Krankmeldungen sind Erkrankungen des Muskel-Skelett-Systems und des Bindegewebes (22,1 Prozent) so wie Rückenschmerzen, Bandscheibenvorfälle sowie Atem- und Lungenerkrankungen (18,7 Prozent). Auch die zunehmende psychische Belastung der Arbeitnehmer nimmt einen zunehmend wachsenden Stellenwert ein.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

9 wichtige Forderungen, Analysen, Informationen

Fleißige Delegierte: In Freiburg wurde wieder eine große Palette an Themen abgearbeitet. mehr »

Immer mehr Nichtraucher erkranken an Lungenkrebs

In US-Kliniken tauchen immer häufiger Nichtraucher mit Lungenkrebs auf, vor allem Frauen sind betroffen. Das könnte am Passivrauchen liegen. mehr »