Ärzte Zeitung online, 24.08.2009

Kassenchef rechnet mit Zusatzbeiträgen ab 2010

HAMBURG (eb). Der Chef der KKH-Allianz, Ingo Kailuweit, hat keinen Zweifel: "2010 werden fast alle Kassen einen Zusatzbeitrag erheben müssen", sagte Kailuweit in einem Gespräch mit dem Nachrichtenmagazin Focus.

Eine ähnliche Prognose hatte bereits Ende Juni der Spitzenverband der gesetzlichen Krankenversicherung abgegeben. Sie rechne damit, dass viele der insgesamt 196 Krankenkassen im kommenden Jahr einen Zusatzbeitrag von ihren Versicherten erheben müssen, sagte die Vorstandsvorsitzende des GKV-Spitzenverbandes, Dr. Doris Pfeiffer.

Bisher erhebt nur eine einzige Kasse einen Zusatzbeitrag: es ist die Gemeinsame Betriebskrankenkasse Köln (GBK) mit 30 000 Mitgliedern (wir berichteten).

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Luftschadstoffe beeinträchtigen viele Organsysteme

Die Lunge gilt zwar als Eintrittspforte für Schadstoffe aus der Luft, kurz- und langfristige Gesundheitsschäden scheinen jedoch vor allem im Herzkreislaufsystem aufzutreten. mehr »

Für die Union ist Substitution von Ärzten kein Tabu

Nichtärztliche Gesundheitsberufe sollen stärker in die Versorgung eingebunden werden, fordert die Union. Ärztepräsident Montgomery benennt die Fallstricke für solche Pläne. mehr »

Frühe ART wirkt protektiv

Die frühe antiretrovirale Therapie (ART) schützt HIV-Patienten vor schweren bakteriellen Infektionen. mehr »