Ärzte Zeitung, 09.09.2009

Kommentar

Zwischen Vision und Wirklichkeit

Von Bülent Erdogan

Unterschiedlicher könnten die Wahlversprechen nicht sein: Da geht die FDP (stellvertretend für die nicht mehr so mutige CDU) mit dem Konzept einer kapitalgedeckten Krankenversorgung ins Rennen. SPD, Grüne und Linke versprechen den Wählern die solidarische Bürgerversicherung. Beiden Konzepten gemeinsam dürfte nach der Wahl sein, dass sie wieder in den Schubladen der Wahlkampfstrategen landen: Auf der einen Seite dürfte die FDP im Alleinbesitz der Weisheit sein, wie aus schon zigfach verplanten, eigentlich gar nicht vorhandenen Steuermitteln Zuschüsse für die soziale Abfederung der Gesundheitsprämie generiert werden können.Auf der anderen Seite dürfte das linke Lager auf den erbitterten Widerstand derer treffen, die als so genannte Reiche zig Milliarden Euro in die GKV pumpen sollen.

Lesen Sie dazu auch:
Auf die Versprechen folgen harte Einschnitte

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Hypertonie in jungen Jahren erhöht Risiko für den Nachwuchs

Das Alter, in dem sich ein Bluthochdruck manifestiert, beeinflusst nicht nur die persönliche Prognose eines Patienten, sondern wohl auch das Erkrankungsrisiko seiner Kinder. mehr »

Medienanamese künftig Bestandteil der U-Untersuchungen?

Schon bei Babys und Kleinkindern machen sich die Folgen übermäßigen Medienkonsums bemerkbar. Das geht aus der neuen BLIKK-Studie hervor. Pädiater reagieren besorgt. mehr »

Deutsche überschätzen Ebola-Gefahr und unterschätzen Masern

Im Mittelpunkt medialer Berichterstattung stehen meist große globale Bedrohungen wie Ebola und Zika. Doch Experten haben ganz andere übertragbare Erkrankungen im Visier. mehr »