Ärzte Zeitung, 09.09.2009

Kommentar

Zwischen Vision und Wirklichkeit

Von Bülent Erdogan

Unterschiedlicher könnten die Wahlversprechen nicht sein: Da geht die FDP (stellvertretend für die nicht mehr so mutige CDU) mit dem Konzept einer kapitalgedeckten Krankenversorgung ins Rennen. SPD, Grüne und Linke versprechen den Wählern die solidarische Bürgerversicherung. Beiden Konzepten gemeinsam dürfte nach der Wahl sein, dass sie wieder in den Schubladen der Wahlkampfstrategen landen: Auf der einen Seite dürfte die FDP im Alleinbesitz der Weisheit sein, wie aus schon zigfach verplanten, eigentlich gar nicht vorhandenen Steuermitteln Zuschüsse für die soziale Abfederung der Gesundheitsprämie generiert werden können.Auf der anderen Seite dürfte das linke Lager auf den erbitterten Widerstand derer treffen, die als so genannte Reiche zig Milliarden Euro in die GKV pumpen sollen.

Lesen Sie dazu auch:
Auf die Versprechen folgen harte Einschnitte

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. Offenbar fällt es aber schon Kindern schwer, ihre Bewegungsmuster zu ändern. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethische Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »